Um 1 Tag verlängert! - Sichere dir bis zu 15% Rabatt auf ausgewählte Produkte!
00 Tage
00 Std.
00 Min.
00 Sek.
Loading... Zur Aktion!
junges Mädchen mit Flügeln

Bewusst ins neue Jahr

Neues Jahr neues Glück.
Starte bewusst & nachhaltig in das Jahr 2022.

Das neue Jahr hat begonnen und viele nehmen sich vor, etwas Grundlegendes zu ändern. Dabei wollen viele von 0 auf 100. Das geht in den meisten Fällen eher schief. Also haben wir die Lösung für dich! Mach es dir nicht so schwer. Mit diesen Tipps findest du den Start in dein grüneres, bewussteres und nachhaltigeres Leben!

Den Anfang machen wir in der Küche.
Schaue dich in deiner Küche um. Was siehst du? Wenn du auf deiner Arbeitsplatte eine Ananas siehst oder eine große Schale Erdbeeren in deinem Kühlschrank schlummert, dann haben wir schon den ersten kleinen Fehler gefunden. Achte auf regionale und saisonale Produkte. Hilfreich hierbei kann beispielsweise ein Saisonkalender sein. So kannst du auf einen Blick sehen, was gerade wächst und geerntet wird. Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, kaufe unverpackt und bei örtlichen Bauern oder Händlern ein.
Essen auf Küchenzeile

Dann wollen wir uns mal im Wohnzimmer umschauen.
Hier lauern viele Fallen. Wir wollen aber nicht, dass du dein Wohnzimmer jetzt komplett ausmistest. Stattdessen fokussieren wir die kleinen Dinger. Vielleicht siehst du die ein oder andere Kerze auf der Fensterbank oder auf dem Couchtisch? Die meisten Kerzen werden aus Paraffin hergestellt. Hierbei handelt es sich um einen Rohstoff, der aus Erdöl hergestellt wird. Erdöl ist schädlich für unsere Klimabilanz. Ergo? Schaue dich nach nachhaltigen Kerzen um. Alternativen aus Bio-Masse oder Bienenwachs gibt es genügend. Du musst dich nur noch für deine Lieblingskerze entscheiden.

Ab ins Bett!
Wir werfen einen Blick in das Schlafzimmer. Auch hier könnten wir den gesamten Raum auf links krempeln. Doch wir geben dir ja EINFACHE Tipps für den START. Deswegen schaue mal an deine Wände. Was hängt dort? Aus welchem Material sind deine Bilderrahmen? Setze auf natürliche und pflanzliche Dekoelemente. Ein schönes Makramee aus Bio-Baumwolle, Bilderrahmen aus Holz oder eine schöne Pflanze werten den Raum enorm auf. Außerdem machen sie unglaublich viel Spaß. Makramee kannst du selbst basteln und in die Pflege deiner Pflanzen kannst du dich so richtig reinfuchsen.
Schlafzimmer mit Pflanzen

Zum Schluss begutachten wir das Bad.
Im Badezimmer gibt es viele kleine Dinge, die man umstellen kann. Eigentlich muss man sich nur für den ersten Schritt entscheiden. Statt einem herkömmlichen Shampoo nutze festes Shampoo. Statt einer Plastik-Zahnbürste suche dir eine aus Bambus. Verwende keine Wattepads oder Ähnliches, sondern steige auf einen auswaschbaren Lappen um. Das Badezimmer ist ein „Ich werde jetzt plastikfrei Paradies.“ Allerdings nur, weil es sich beim genauen betrachten zu einer wahren Plastik-Hölle entpuppt. Hier kannst du viele Produkte durch eine nachhaltige Alternative ersetzen.
Badezimmer mit Pflanzen

Und weil es so schön war…

… checken wir noch flott deinen Kleiderschrank. Trägst du das wirklich alles noch? Alles, was du nicht mehr brauchst, kannst du zur Kleiderspende geben! Behalte nur die Klamotten, die du wirklich trägst. Alles andere nimmt nur Platz weg. Und falls du dich jetzt noch fragst, wohin mit deiner alten Ledertasche? Dann haben wir natürlich auch DIE Lösung. Nein, nein, du brauchst sie nicht wegschmeißen. Das wäre Quatsch. Aber denke bei deinem nächsten Kauf über eine nachhaltige und pflanzliche Alternative nach. Wie wäre es mit Kork? Der nachwachsende Rohstoff ist genau so robust und langlebig wie Leder, aber dafür musste kein Tier leiden!
Hof Butenland Spende

Hier findest du eine nachhaltige Alternative

Lies auch unsere anderen Blog-Artikel: